Österreich

Corona-Mutation: "Babyelefant ist auf zwei Meter gewachsen"

Die neue Virusvariante aus Großbritannien vergrößert die Unsicherheit über den Verlauf der Pandemie.

Der veränderte Virus bereitet den Virologen Kopfzerbrechen. SN/stock adobe
Der veränderte Virus bereitet den Virologen Kopfzerbrechen.

Österreichs Gesundheitsbehörden sind nervös. Grund dafür ist, dass sich die britische Variante des Coronavirus anscheinend auch in der Alpenrepublik ausbreitet. Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) sagte am Mittwoch, dass derzeit 70 Verdachtsfälle untersucht würden. Und: Bei dieser Virusvariante kämen auf zehn Infizierte 15 neue Ansteckungen. Damit wäre diese Variante deutlich ansteckender als die bisher in Österreich verbreitete.

"Britisches Virus" erschwert Prognosen über weiteren Verlauf der Pandemie

Allein 42 Verdachtsfälle wurden am ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.10.2021 um 04:40 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/corona-mutation-babyelefant-ist-auf-zwei-meter-gewachsen-98311705