Österreich

In Österreich leben mehr als 300.000 Kinder in Armut

Experten befürchten durch die geplanten Kürzungen bei der Mindestsicherung einen Anstieg der Kinderarmut. Was es für ein Kind bedeutet, in einem Land wie Österreich arm zu sein.

Kinderarmut in Österreich ist oft nur schwer zu erkennen. SN/ap
Kinderarmut in Österreich ist oft nur schwer zu erkennen.

Österreich, eines der reichsten Länder der Welt, mit Armut zu assoziieren fällt schwer. Aber es gibt sie auch hierzulande. Sie tritt nur, anders als in vielen Dritte-Welt-Ländern, nicht so augenscheinlich zutage. Dennoch: Laut Statistik Austria sind in Österreich 324.000 Kinder unter 19 Jahren von Armut betroffen.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 7 Tage Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Aufgerufen am 22.07.2018 um 07:20 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/in-oesterreich-leben-mehr-als-300-000-kinder-in-armut-31511647