Orte mit Geschichte

Der Wiener "Narrenturm" - ein Haus voller Krankheiten

Die pathologisch-anatomische Sammlung im Wiener "Narrenturm" ist so einzigartig wie das Gebäude selbst. Nach einer Generalsanierung erscheinen die Exponate in völlig neuem Licht.

Allein das Äußere: rund. Ein Haus ist doch nicht rund. Ein Haus hat Ecken. Dieses hat keine. Es ist aber auch kein normales Haus, das da hinter dem hintersten Hof im Alten AKH am Wiener Alsergrund steht. Und darum haben die Wiener ihn auch nie als Haus gesehen, den "Narrenturm". 1784 als erstes psychiatrisches Krankenhaus der Welt gegründet, heute bekannt als Ort der pathologisch-anatomischen Sammlung und lange Zeit dem Verfall preisgegeben, präsentiert sich der "Guglhupf" - wie er im Volksmund ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.01.2022 um 07:38 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/orte-mit-geschichte-der-wiener-narrenturm-ein-haus-voller-krankheiten-109368127