Österreich

Polizistin zu Dopingvergehen: "Ein Exempel wurde statuiert"

Ein Asthmaspray wurde einer Spitzensportlerin der Polizei zum Verhängnis. Eine Ärztin hatte es Romana Slavinec verschrieben, die Dopingsperre bedeutet praktisch das Karriereende.

Für die meisten Medien war es Mitte Dezember nur eine kleine Notiz: Wintertriathletin wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt. Damit war für sie der Fall Romana Slavinec auch gleich wieder abgehakt.

Doch das Beispiel der 31-jährigen Athletin zeigt, wie schmal der Grat für professionelle Sportler ist, sich bei der Behandlung von Beschwerden, wie sie immer wieder vorkommen können, richtig zu verhalten, um nicht gegen die Dopingbestimmungen zu verstoßen: Romana Slavinec konsultierte eine Fachärztin, machte diese auf ihren Status ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.05.2022 um 09:27 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/polizistin-zu-dopingvergehen-ein-exempel-wurde-statuiert-115321954