Österreich

Schwere Vorwürfe gegen Bischof Schwarz: "Bischöfin" wälzte große Pläne

Im verlustträchtigen Bildungshaus wollte die enge Vertraute von Bischof Alois Schwarz ein Café mit Wintergarten bauen. Dieses Projekt wurde gestoppt, ihr Büro ließ sie großzügig umbauen.

Die Staatsanwaltschaft Graz will die Vorwürfe der Misswirtschaft beim bischöflichen Mensalgut in Kärnten umfassend prüfen. "Wir schaffen die vorliegenden Prüfberichte bei und prüfen den Sachverhalt umfassend", erklärte Behördensprecher Christian Kroschl am Mittwoch auf SN-Anfrage. Im Raum stehe der Verdacht der ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 13.12.2019 um 09:17 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/schwere-vorwuerfe-gegen-bischof-schwarz-bischoefin-waelzte-grosse-plaene-63810652