Österreich

Spurensuche nach Terroranschlag in Wien läuft auf Hochtouren

Nach dem Terroranschlag von Wien laufen die Ermittlungen zum Umfeld des Täters. Gesucht wird nach Helfern und Unterstützern. Brisante Spuren führen auch in die Nachbarländer Slowakei und Schweiz.

Bei den Ermittlungen nach dem Terroranschlag in der Wiener Innenstadt mit vier Todesopfern und 23 Verletzten rücken neben dem Umgang der heimischen Behörden mit dem späteren Attentäter auch Spuren ins Ausland in den Mittelpunkt. Der Attentäter, ein 20-jähriger Österreicher mit nordmazedonischer Doppelstaatsbürgerschaft, war von Polizisten der Wiener Spezialeinheit Wega neun Minuten nach dem ersten Notruf erschossen worden.

Die bisherigen Analysen der Abläufe in der Schreckensnacht am Montag bestätigten laut Innenministerium, dass der Mann ein Einzeltäter war. Sie zeigen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2020 um 02:44 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/spurensuche-nach-terroranschlag-in-wien-laeuft-auf-hochtouren-95176567