Österreich

Die Pfingstreisewelle rollte: Staus vor, in und um Salzburg

Die Pfingstreisewelle aus Deutschland hat am Samstag Österreich voll erreicht: Bereits in den Morgenstunden klagten die Verkehrsteilnehmer etwa über den 40 Kilometer langen Stau auf der deutschen A8 in Richtung Salzburg-Walserberg. Viele verloren bis zu 90 Minuten im Stau, der bis Traunstein/Siegsdorf zurückreichte.

Kaum angenehmer war die Situation auf Österreichs Autobahnen: Der ÖAMTC meldete schon am frühen Vormittag 35 Kilometer Stau auf der Tauernautobahn (A10). Zwischen dem Autobahngrenzübergang Walserberg auf der Westautobahn (A1) und Werfen auf der A10 brauchten Autofahrer Geduld.

Weil viele versuchten über die Salzachtalstraße (B159) auszuweichen, diese aber wegen Arbeiten nach einem Steinschlag gesperrt war, waren auch die Ortsdurchfahrten von Kuchl und Golling verstopft. Vor dem Ofenauertunnel und dem Tauerntunnel gab es Blockabfertigung.

Hier klicken für weitere Verkehrsmeldungen

Dazu kam noch ein Unfall: In den frühen Morgenstunden brannte ein Auto zwischen dem Paß Lueg und Werfen. Die Feuerwehren Pfarrwerfen und Werfen waren um 3.54 Uhr alarmiert worden. Im Einsatzbericht der FF Pfarrwerfen hieß es: "Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte (Tank Pfarrwerfen und Rüstlösch Werfen) stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand. Umgehend wurden die Löscharbeiten mit zwei HD-Rohren unter schwerem Atemschutz begonnen."

Das Fahrzeug gehört einem 30-jährigen Salzburger, der mit drei Freunden in Richtung Süden unterwegs war. Als nach dem Helbersbergtunnel der Wagen zu brennen begann, steuerte der Lenker den Pkw sofort auf den Pannenstreifen. Alle Insassen flüchteten unverletzt.

Da der Salzburger die Handbremse nicht mehr angezogen hatte, rollte der Pkw bis zur Betonmittelleitschiene und brannte völlig aus. Wegen des Schadens am Fahrbahnbelag dauerten die Aufräumarbeiten mehrere Stunden. Und das löste eben den ersten großen Stau des Tages aus.

Fahrzeugbrand auf der Tauernautobahn bei Pfarrwerfen.  SN/ff pfarrwerfen
Fahrzeugbrand auf der Tauernautobahn bei Pfarrwerfen.
Fahrzeugbrand auf der Tauernautobahn bei Pfarrwerfen.  SN/ff pfarrwerfen
Fahrzeugbrand auf der Tauernautobahn bei Pfarrwerfen.

In Tirol musste man sich indes auf der Fernpaßroute (B179) auf Verzögerungen einstellen, ebenso im Raum Innsbruck Richtung Brenner. Der Stau auf der Brennerautobahn (A13) vor der Europabrücke reichte bereits gegen 9 Uhr bis auf die auf die Inntalautobahn (A12) zurück. Beide Fahrtrichtungen waren betroffen.

Bitte warten hieß es zudem vor dem Karawankentunnel in Kärnten. Die Verbindungen am Großen Deutschen Eck waren ebenfalls überlastet - nicht nur auf dem Walserberg, sondern auch auf der A93 vor dem Grenzübergang Kufstein.

Im Laufe des Nachmittags besserte sich die Lage, wenngleich neue Unfälle immer wieder auch kleinere Staus auslösten.

Quelle: APA

Mehr zum Thema

Aufgerufen am 20.06.2019 um 06:04 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/video-die-pfingstreisewelle-rollte-staus-vor-in-und-um-salzburg-71438884

Kommentare

Schlagzeilen