Wissen

Coronavirus: Warum Infizierte nicht immer Erkrankte sind

Ein positives Testergebnis auf SARS-CoV-2 sagt noch nichts über den künftigen Verlauf der Infektion.

Infiziert bedeutet nicht gleich krank. Rund die Hälfte der mit SARS-CoV-2 infizierten Personen bleibt asymptomatisch. SN/pixabay
Infiziert bedeutet nicht gleich krank. Rund die Hälfte der mit SARS-CoV-2 infizierten Personen bleibt asymptomatisch.

Von Sonntag auf Montag lag die Zahl der Corona-Neuinfektionen erneut bei knapp 1000, es gab 979 neue Infektionen. Doch was bedeutet das eigentlich?

"Es ist ein riesiger Unterschied zwischen Infizierten und Erkrankten", sagt Infektiologe Franz Allerberger von der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES). Eine infizierte Person bedeute zunächst einmal nur, dass er oder sie einen positiven Befund auf SARS-CoV-2 habe. Nicht alle, die sich angesteckt haben, werden krank. "Ein Infizierter muss nicht infektiös sein." Wenn Personen erkranken, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.05.2021 um 03:29 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/coronavirus-warum-infizierte-nicht-immer-erkrankte-sind-94108786