Wissen

"Fett ist nett": Verteufeln wir Fett zu Unrecht?

Von allen Seiten wird es verteufelt, bekommt sprichwörtlich sein Fett weg. Das Körperorgan Fett habe aber lebenswichtige Funktionen, sagt Fachärztin Anna-Theresa Lipp in ihrem neuen Buch.

„Hat man im höheren Alter mehr auf der Hüfte, ist man abgesichert, wenn man stürzt“, sagt Anna-Theresa Lipp, Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie.  SN/davizro photography - stock.adobe.com
„Hat man im höheren Alter mehr auf der Hüfte, ist man abgesichert, wenn man stürzt“, sagt Anna-Theresa Lipp, Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie.

Vielen ist nicht geläufig, dass Fett ein Organ ist. Weshalb bezeichnen Sie es so? Anna-Theresa Lipp: Ein Organ ist immer ein Gewebeverbund von Zellen. Fett ist ein Stoffwechselorgan. Es liegt eingebettet in eine gitternetzartige Struktur aus Bindegewebe und hat eine große Bedeutung für unseren Metabolismus. Es produziert Stoffe wie zum Beispiel Hormone, die mit dem Gehirn oder auch dem Magen-Darm-Trakt kommunizieren.

Sie behaupten in Ihrem Buch, Fett sei nett. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.09.2021 um 01:22 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/fett-ist-nett-verteufeln-wir-fett-zu-unrecht-105530899