Mama, Finger weg von meiner Hausarbeit!

Studenten-Kommentar Sarah Eisenlohr

Schon in der Schule wurde darüber diskutiert, ob es legitim ist, wenn die Eltern den Kindern die Arbeit abnehmen und Aufsätze für sie schreiben, da die Schule ja so anspruchsvoll sei.

Bei den Studenten wird dieses Thema eher gemieden, jedoch ist es ein offenes Geheimnis, dass bei der ein oder anderen Seminararbeit die Eltern nicht nur mit guten Ratschlägen oder Verbesserungsvorschlägen behilflich waren, sondern auch den Inhalt selbst produziert haben.

Ersteres ist nicht verwerflich. Einen Tipp zum Inhalt oder der Rechtschreibung zu bekommen hilft den Studenten grundsätzlich weiter. Dass manche Eltern ihren Sprösslingen jedoch die Haus- oder Seminararbeiten verfassen, ist nicht legitim und auch illegal. Die Studenten sind meistens Anfang 20 und sollten in der Lage sein, Inhalte selbst zu recherchieren und auszuarbeiten. Falls sie dazu nicht in der Lage sind, haben sie an der Universität nichts zu suchen oder sollten zumindest die Wahl des Studiengangs überdenken.

Gerade wenn die Eltern Ähnliches oder gar das Gleiche studiert haben, kann es schon mal vorkommen, dass Inhalte der Arbeiten von dem bereits berufstätigen Arztvater in der Arbeit vom Kind vorkommen. Auch in dieser Konstellation ist es nicht verwerflich, wenn Erfahrungen weitergeben werden. Jedoch wird der jüngeren Generation damit auch zu Teilen die Möglichkeit genommen, eigene Erfahrungen zu machen. Selbst wenn die Note besser ist, wenn der Papa die Arbeit schreibt, bringt es weder dem zukünftigen Arzt noch den Patienten etwas, wenn später einmal die Symptome eines Krankheitsfalls nicht richtig zugeordnet werden können.

Oft wird darüber gelästert, dass die Kinder immer später ausziehen und sich im "Hotel Mama" verwöhnen lassen. Dafür mag es gute wie schlechte Gründe geben. Jedoch ist die Studienzeit jene Phase, in der die Jugend lernen sollte, Verantwortung zu übernehmen, ihre Arbeit zu leisten und Lösungen zu finden. Die Lösung kann nicht sein, Mama und Papa die Arbeiten schreiben zu lassen, während man selbst feiern geht.

Dieser Beitrag wurde von Studenten der Universität Salzburg im Rahmen einer Lehrredaktion in Kooperation mit den "Salzburger Nachrichten" erstellt.

Aufgerufen am 02.12.2020 um 10:00 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/studenten-kommentar-mama-finger-weg-von-meiner-hausarbeit-76996459

Von Lerntipps bis zur Suche nach dem Traumjob: Das "Journal Hochschule" zum Semesterstart

Von Lerntipps bis zur Suche nach dem Traumjob: Das "Journal Hochschule" zum Semesterstart

Jetzt lesen

Schlagzeilen