Von Lerntipps bis zur Suche nach dem Traumjob: Das "Journal Hochschule" zum Semesterstart

Von Lerntipps bis zur Suche nach dem Traumjob: Das "Journal Hochschule" zum Semesterstart

Wie finde ich meinen Traumberuf? Wie stark sollen Eltern ihren Kindern beim Studium unter die Arme greifen? Wie lerne ich am effektivsten? Themen um die Uni-Welt, von Studenten für Studenten.

Rechtzeitig zum Start des Wintersemesters 2019/2020 geht das "Journal Hochschule" (vormals "Uni-Magazin") der "Salzburger Nachrichten" in die neunte Runde. Sämtliche Inhalte wurden von Studenten der Universität Salzburg im Zuge einer Lehrredaktion recherchiert, ausgearbeitet und verfasst.

Aufgerufen am 24.09.2020 um 02:39 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/von-lerntipps-bis-zur-suche-nach-dem-traumjob-das-journal-hochschule-zum-semesterstart-76991644

Mehr erfahren

Um den Lernstil zu optimieren, ist es wichtig, den persönlichen Lerntyp zu erforschen. Ein Lerntypentest kann helfen. Die bevorzugten Sinneskanäle entpuppen sich dabei als individuelle Stärke.

Lernen, Putzen, Haushalt - alles auf einmal. Die Entscheidung, ob man als Student von zu Hause ausziehen soll, ist schwer. Nach welchen Faktoren sich der Entschluss richten kann.

Früher soll man für einen Heimplatz ein Partei-Empfehlungsschreiben benötigt haben. Und heute?

Wer im Studium Erfolg haben will, wird um das Lernen nicht herum kommen. Doch sich zum Lernen zu motivieren fällt vielen schwer. Da kommen ein paar Tipps zur Steigerung der Lernmotivation gerade recht.

Durch ECTS ist ein Auslandssemester, in Europa oder auch in Amerika, keine Hexerei mehr. Doch es gibt auch Nachteile.

Das "Journal Hochschule" stellt drei Studenten vor, die ihr Studium mit besonderen Berufen finanzieren - darunter ein "Schlüsselübergeber" für Airbnb.

46 Prozent der Österreicher engagieren sich freiwillig - vom politischen Amt bis hin zur Tätigkeit in gemeinnützigen Organisationen wie der Caritas. Studierende erzählen von ihrem Ehrenamt.

Yoga, Fußball oder mittelalterlicher Schwertkampf?

Sich eine eigenständige politische Meinung zu bilden ist ein komplexer Prozess. Es brauche ein gewisses Maß an Eigeninitiative, um in der Wahlkabine nicht einfach nur das Gleiche anzukreuzen, wie die Eltern. Doch es kann gelingen, sagt Lukas Thürmer vom psychologischen Fachbereich der Uni Salzburg.

Oper am Wochenende? Eher nicht für Studierende. Woran liegt das?

Wie findet man einen erfüllenden Job - und wie erkennt man, wenn man ihn schon hat?

Soll man die Studienrichtung nach Karriere oder Interesse wählen?