Innenpolitik

Corona: Testen auf dem Prüfstand

Das Chaos bei den Schultests hat eine Debatte über die österreichische Teststrategie ausgelöst. Muss sie geändert werden?

Österreich liegt im internationalen Vergleich beim Testen ganz vorne. SN/www.imago-images.de
Österreich liegt im internationalen Vergleich beim Testen ganz vorne.

Beim Testen ist Österreich fast Weltmeister. Nur Zypern macht pro 1000 Einwohner noch mehr Coronatests. Dass die neue Virusvariante Omikron viel ansteckender ist, bringt die ersten Labors an ihre Kapazitätsgrenzen und wirft die grundsätzliche Frage auf, wie sinnvoll das breitflächige Testen ist.

1. Hält die aktuelle Teststrategie?

Vermutlich nur in Wien. Wien ist das einzige Bundesland mit einem funktionierenden PCR-Test-System. Eben wurden die Kapazitäten erweitert: Ab sofort können in Wien allein über Lifebrain bis zu 800.000 ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.01.2022 um 11:42 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/corona-testen-auf-dem-pruefstand-115469101