Innenpolitik

Die erste Kanzlerin - exzellent vernetzt und gesellig

Die erste Generalanwältin und erste Verfassungsgerichtshofpräsidentin Österreichs wird nun die erste Regierungschefin: Brigitte Bierlein ist die Wunschkandidatin von Bundespräsident Alexander Van der Bellen.

Brigitte Bierlein ist die Wunschkanzlerin des Bundespräsidenten. Die Angelobung soll kommende Woche stattfinden.  SN/apa/georg hochmuth
Brigitte Bierlein ist die Wunschkanzlerin des Bundespräsidenten. Die Angelobung soll kommende Woche stattfinden.

100 Jahre nachdem Frauen erstmals wählen durften, bekommt Österreich seine erste Bundeskanzlerin: Brigitte Bierlein, zuletzt Präsidentin des Verfassungsgerichtshofs. Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat sich die "oberste Hüterin der Bundesverfassung" als Übergangskanzlerin gewünscht. Bierlein hat sich Bedenkzeit erbeten. Und dann hat sie eingeschlagen. Weil sie es als ihre "staatspolitische Verantwortung" sehe, in der derzeit so schwierigen Situation ihren Teil beizutragen, wie sie es am Donnerstag ausdrückte.

Tatsächlich hätte sie sich's in ihrem letzten Berufsjahr deutlich einfacher machen können. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2020 um 09:31 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/die-erste-kanzlerin-exzellent-vernetzt-und-gesellig-71046403