Böses Erwachen

Autorenbild

Vor 60 Jahren wurde der österreichische Presserat ins Leben gerufen. Seine Aufgaben sind die redaktionelle Qualitätssicherung, die Förderung von verantwortungsvollem Journalismus sowie die Gewährleistung der Pressefreiheit.

1971, also vor 50 Jahren, wurden diese Gründungsgedanken durch den "Ehrenkodex für die österreichische Presse" untermauert. Er hält unter anderem fest, dass "eine Einflussnahme Außenstehender auf Inhalt oder Form eines redaktionellen Beitrages unzulässig ist".

Offenbar hat sich diese Grundregel nicht bis in die Führung der ÖVP herumgesprochen. Nur so kann ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.10.2021 um 12:17 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/editorial-boeses-erwachen-110560756