Innenpolitik

Experte Neumann fordert Überwachung von Terroristen nach Haft

Terrorismusforscher Peter Neumann über die "Sinnkrise" von Dschihadisten und die Forderung einer Sicherheitsverwahrung.

Terrorismusforscher Peter Neumann. SN/APA/HELMUT FOHRINGER
Terrorismusforscher Peter Neumann.

Der 45-jährige Politikwissenschafter gilt als der führende Terrorexperte im deutschsprachigen Raum. Seit 2008 leitet er am renommierten King's College in London das Internationale Zentrum zur Erforschung von Radikalisierung.

Seit Montagnacht ist der Terror in unsere Wahrnehmung zurückgekehrt. Doch war er wirklich jemals weg? Peter Neumann: Ich würde sagen, er war reduziert. Im Jahr 2017/18 ist durch den Zerfall des Kalifats die Infrastruktur diverser Gruppen weggebrochen. Das heißt, sie haben ihre Fähigkeit, ihre Infrastruktur für große Anschläge verloren und ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2020 um 07:34 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/experte-neumann-fordert-ueberwachung-von-terroristen-nach-haft-95111971