Innenpolitik

Gesundheitsminister Anschober im Interview: "Ich hatte ein mulmiges Gefühl"

Seine Bedenken nach den ersten Öffnungsschritten, seine Sorge über die steigende Zahl bei den Neuinfektionen und seine Hoffnungen für den Herbst: Gesundheitsminister Anschober zieht Zwischenbilanz in der Coronakrise.

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne). SN/volker weihbold
Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne).

Der grüne Gesundheits- und Sozialminister Rudolf Anschober spricht aber auch über das Koalitionsklima in der türkis-grünen Regierungskoalition und darüber, wie er selbst mit dem Stress der vergangenen Monate umgegangen ist.

Herr Minister, wir haben eine Serie von Öffnungen hinter uns - nun schließen in Oberösterreich in fünf Bezirken Schulen und Kindergärten, bundesweit liegt die Zahl der Neuinfektionen wieder über 100. Haben wir zu früh geöffnet? Anschober: Die Ausbrüche sind bisher nur regional, auf Bundesebene ist die Lage stabil. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.01.2021 um 03:08 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/gesundheitsminister-anschober-im-interview-ich-hatte-ein-mulmiges-gefuehl-89616859