Innenpolitik

Gratistests für Pflegerinnen

Urlaubsrückkehrer bekommen Gratistests, Pflegebedürftige müssen für die Tests ihrer 24-Stunden-Betreuer teuer bezahlen. Doch die Testkosten seit März werden nun rückerstattet.

Corona-Tests können teuer kommen.  SN/graphicroyalty - stock.adobe.com
Corona-Tests können teuer kommen.

Urlaubsrückkehrer aus Kroatien und von den Balearen bekommen beziehungsweise bekamen ihre Coronatests bis zum Eintritt der Reisewarnung gratis. Für die Tests der 24-Stunden-Betreuerinnen hingegen muss bei jedem Betreuerwechsel teuer bezahlt werden. Die Kritik, dass Betroffene weiter mit den Corona-Testkosten für Betreuerinnen aus dem Ausland alleingelassen werden, häufte sich angesichts der Berichte über Tausende Urlauber-Gratistests. "Die zu Betreuenden beziehungsweise deren Familien bleiben auf den Kosten sitzen", erklärt ein Betroffener den SN.

Das soll sich nun rasch ändern: Bereits Ende ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.06.2021 um 06:45 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/gratistests-fuer-pflegerinnen-91715884