Innenpolitik

Knalleffekt nach der Kiew-Reise: Nehammer trifft Putin in Moskau

Riskanter Schritt des österreichischen Kanzlers. Karl Nehammer reiste Sonntag abend nach Moskau zu einem Gespräch mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin. "Dieser Krieg muss aufhören", sagte der Kanzler.

Heikle Pendelmission: Nach seiner Reise nach Kiew besucht Bundeskanzler Karl Nehammer auch den russischen Präsidenten Putin. SN/APA/AFP/SERGEI SUPINSKY
Heikle Pendelmission: Nach seiner Reise nach Kiew besucht Bundeskanzler Karl Nehammer auch den russischen Präsidenten Putin.

Bundeskanzler Karl Nehammer setzt - nach seiner am Wochenende erfolgten Reise nach Kiew - einen spektakulären Schritt. Er reise Sonntag abend über die Türkei nach Moskau, um dort mit dem russischen Präsidenten und Kriegsherrn Wladimir Putin zusammenzutreffen. Das Gespräch ist für Montag nachmittag angesetzt. Diese Reise sei nicht ohne politisches Risiko und er, Nehammer könne bei dieser Mission "als Politiker nicht viel gewinnen", erklärte der Kanzler Sonntag nachmittag in einem Hintergrundgespräch für Journalisten. Dies nicht zuletzt, weil der russische Präsident ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.08.2022 um 10:34 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/knalleffekt-nach-der-kiew-reise-nehammer-trifft-putin-in-moskau-119730838