Das Bundesheer - ganz schön wichtig, diese Krisenfeuerwehr

Es ist höchste Zeit für weite Teile von Politik und Öffentlichkeit, ihren Umgang mit dem Bundesheer zu überdenken.

Autorenbild
 SN/robert ratzer

Die Coronapandemie hat dem Österreichischen Bundesheer einen erheblichen Bedeutungszuwachs beschert, und das nicht erst, seit ein Generalmajor in voller Kampfmontur sich am Wochenende als neuer, von der Regierung berufener Corona-Krisenmanager vorstellte. Das Bundesheer leistete bei der Durchführung der Corona-Massentests unschätzbare Hilfe. Das Bundesheer steht an der Grenze und überwacht die Einhaltung der aktuellen Einreiseregeln. Das Bundesheer steht am Flughafen und überprüft die Impfnachweise der Passagiere. Das Bundesheer stellt in der Gestalt eines logistikerfahrenen Offiziers einen von zwei Vorsitzenden des neuen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.01.2022 um 12:12 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/leitartikel-das-bundesheer-ganz-schoen-wichtig-diese-krisenfeuerwehr-114353404