Führt der Lobautunnel in Richtung Rot-Schwarz?

Die Tunnelentscheidung der grünen Ministerin lässt für den Bestand der Regierung nichts Gutes ahnen.

Autorenbild
 SN/imago images/SEPA.Media

Wird der Straßenverkehr weniger und die Umweltbelastung geringer, wenn man keine Straßen baut? Oder wird die Umweltbelastung dann geringer, wenn man den Straßenverkehr flüssig erhält, indem man ihn um die Ballungszentren herumführt?

Um diese Frage geht es im Kern beim Lobautunnel. Die grüne Umweltministerin Leonore Gewessler hat sie nun entschieden. Ob sie recht hatte, werden die Anrainer der Südosttangente im Wiener Stadtgebiet beobachten können, über die sich nun weiterhin der Transitverkehr wälzen wird. Oder eben ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2022 um 04:04 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/leitartikel-fuehrt-der-lobautunnel-in-richtung-rot-schwarz-113355310