Schwache Impfstoffwirkung, schwache Politikwirkung

Die Regierung muss dynamisch reagieren, so dynamisch, wie das neue Virus sich ausbreitet. Das gilt auch bei der Impfpflicht.

Autorenbild

Zwei Jahre Pandemie und schon wieder - oder noch immer - hat der Bürger das lähmende Gefühl: Wir stehen ganz am Anfang. Die Dynamik dieser fünften Welle ist riesig, leider ganz im Unterschied zur Dynamik einer Regierung, die zuletzt mit Kanzlervarianten die Zahl der Virusvarianten einzustellen versuchte. Schon das langsame Delta-Virus war schneller als unsere Politiker, was dazu geführt hat, dass wir da als eines von nur drei Ländern im Lockdown landeten. Nur, Omikron ist schneller - ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2022 um 09:13 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/leitartikel-schwache-impfstoffwirkung-schwache-politikwirkung-115080415