Innenpolitik

SPÖ stellt ihre Chefin Rendi-Wagner in Frage

Das Umfragetief und die nahenden Nationalratswahlen sorgen in der SPÖ zunehmend für Nervosität. Viele fürchten, mit SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner in eine Niederlage zu laufen. Einmal mehr fällt der Name von Gerhard Zeiler.

Die SPÖ taumelt von einem Tief zum anderen, in aktuellen Umfragen liegt sie in der Wählergunst nur bei etwas mehr als 20 Prozent. Angesichts der vorgezogenen Neuwahlen im September schrillen in der Partei die Alarmglocken und es wird laut über einen Wechsel an der Spitze nachgedacht. Alt-Bundeskanzler Franz Vranitzky dementiert im "Standard" zwar klar, dass er die Ablöse von Pamela Rendi-Wagner betreibe. Er fügt aber hinzu, dass es ihn sehr beschäftige, wie die SPÖ aufgestellt sei und in welchem Zustand ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.10.2020 um 05:47 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/spoe-stellt-ihre-chefin-rendi-wagner-in-frage-71305216