Corona: Wer nicht hören will, muss fühlen

Die Regierung stellt vom Umgang mit Erwachsenen auf die Behandlung von unvernünftigen Kindern um.

Autorenbild

So. Der im Sommer gestartete, breit angelegte Feldversuch, ob die Österreicher eine erwachsene Gesellschaft sind, auf deren Eigenverantwortung man bauen kann, ist zu Ende. Das Ergebnis fiel eindeutig aus - es ist ein klares Nein.

Aus diesem Grund muss die Regierung nach dem Motto "Wer nicht hören will, muss fühlen" jetzt neue, noch härtere Anti-Corona-Maßnahmen ergreifen. Es wird nun in mühseligen (und sicher umstrittenen) juristischen Formulierungen vorgeschrieben, was eigentlich ohnehin jeder weiß. Es wird mit Strafandrohungen erzwungen, was ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 08:58 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/standpunkt-corona-wer-nicht-hoeren-will-muss-fuehlen-95634607