Eine große Steuerreform und kleine Fragen

Vieles an der angekündigten Steuerentlastung ist noch unklar. Die Koalition gibt mit der Reform aber jedenfalls ein kräftiges Lebenszeichen.

Autorenbild

Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein, was die Regierung da in Sachen Steuerreform und Staatsfinanzen in Aussicht stellt: Eine Entlastung um stolze 8,3 Milliarden Euro, praktisch keine Gegenfinanzierung (also kaum neue Steuern), und trotzdem Budgetüberschüsse und ein weiterer Abbau des Schuldenberges. Wie soll sich das alles ausgehen?

Zweifellos kommt der Koalition die gute Wirtschaftslage zugute. Auch die Verteilung der Steuerentlastungen auf mehrere Jahre (der Vollausbau der Reform soll erst 2022 erreicht sein) wird bei der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.10.2020 um 11:50 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/standpunkt-eine-grosse-steuerreform-und-kleine-fragen-69542548