Innenpolitik

Warum nicht eine Expertenregierung für immer?

Das Expertenkabinett der ersten Kanzlerin Österreichs wird das gebeutelte Land nicht umkrempeln. Aber es wird etwas bekommen, was der Politik fehlt: Vertrauen.

Vom Problem zur Lösung. SN/doc rabe media - stock.adobe.com
Vom Problem zur Lösung.

Die Bevölkerung sehnt sich derzeit nach Stabilität und politischer Sicherheit. Diese vermitteln Bundespräsident und auch die designierte Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein. Aber was kommt da mit dem in Österreich nie da gewesenen Expertenkabinett auf uns zu?


1. Warum könnte die Übergangsregierung gefährlich für ÖVP, SPÖ und FPÖ sein?

Angesichts der zu erwartenden ruhigen und abgeklärten Arbeit der erfahrenen Beamten und Experten, die die neue Regierung um Übergangsbundeskanzlerin Bierlein bilden werden, wird den Wählern auffallen, wie sehr die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.10.2020 um 01:15 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/warum-nicht-eine-expertenregierung-fuer-immer-71087809