Innenpolitik

Was vom Team Stronach blieb

Das Team Kärnten holte am Sonntag gleich vier Bürgermeistersessel - auch jenen von Klagenfurt. Das Erfolgsrezept: Ex-Bürgermeister, die einst für Rot und Blau im Rennen waren.

Christian Scheider wird neuer alter Bürgermeister von Klagenfurt.  SN/APA/GERT EGGENBERGER
Christian Scheider wird neuer alter Bürgermeister von Klagenfurt.

Aus alt mach neu: So lässt sich das Erfolgsrezept des Teams Kärnten zusammenfassen. Gleich drei ehemalige Bürgermeister, früher SPÖ oder FPÖ, haben am Sonntag ihr früheres Amt unter neuen Parteivorzeichen zurückerobern können. Den größten Erfolg verbuchte das Team Kärnten in Klagenfurt: Dort holte sich Christian Scheider den Bürgermeistersessel bei der Stichwahl zurück, den er 2015 an Maria-Luise Mathiaschitz von der SPÖ verloren hatte. Damals war er noch für die FPÖ im Rennen.

Gerhard Köfer wiederum, Urgestein der Liste, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.10.2021 um 04:08 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/was-vom-team-stronach-blieb-101109616