Weltpolitik

Anschlag auf das Bataclan in Paris vor fünf Jahren: Minuten, die nie vergehen

Während Islamisten erneut Anschläge in Europa verüben, jährt sich der Anschlag auf das Bataclan zum fünften Mal. Ein Lehrer beschreibt, was Überleben heißt.

Es ist, als hätte Christophe Naudin eine düstere Vorahnung von den grauenhaften Ereignissen gehabt, die noch passieren könnten, lang bevor sie eintraten.

Schon im Dezember 2015 fürchtete der Geschichtslehrer, dass er oder Kollegen eines Tages ein zweites Mal in einen Terroranschlag verwickelt werden könnten, nachdem der selbsternannte "Islamische Staat" (IS) zu Attacken auf Schulen aufgerufen hatte. "Wir warten voller Ungeduld auf die Fortbildungen des Erziehungsministeriums, um auf einen Angriff im Lehrerzimmer durch Leute mit Sturmgewehren und Sprenggürtel zu ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2021 um 06:41 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/anschlag-auf-das-bataclan-in-paris-vor-fuenf-jahren-minuten-die-nie-vergehen-95537818