Weltpolitik

Das englische Frühstück ist in Gefahr

Britischer Handel und Wirtschaft hängen eng am Kontinent. Es ist schon mit einem Austrittsvertrag schwierig genug, diese Bande zu lösen. Ein Chaos-Brexit hätte unkalkulierbare Folgen.

Wie sich der Brexit auf die für die Briten wichtigste Mahlzeit des Tages auswirken könnte.  SN/pixabay
Wie sich der Brexit auf die für die Briten wichtigste Mahlzeit des Tages auswirken könnte.

Hana Trollman ist eine junge Wissenschafterin der Loughborough-Universität mit Sinn fürs Praktische. Sie hat untersucht, wie sich der Brexit auf ein typisches englisches Frühstück mit Speck und Würstchen, Toast und gebackenen Bohnen, Tomaten und Pilzen auswirken würde.

Ihr Fazit: "Wenn Du zum Frühstück mit Eiern und Toast auskommst, wirst Du den Brexit vielleicht nicht einmal merken. Wenn Du aber das volle Frühstück haben willst, wird der Brexit nicht Deine Sache sein." Denn viele der Zutaten stammen vom Kontinent - und könnten teuer oder knapp werden.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 22.01.2019 um 08:29 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/das-englische-fruehstueck-ist-in-gefahr-64020919