Weltpolitik

Die Macht ist auch heute fest in Männerhand

Staatschefs und Milliardäre führen die Liste der Mächtigen an. Unter den Top-Ten der mächtigsten Menschen ist derzeit nur eine Frau.

Chinas Staatschef Xi Jinping gilt derzeit als der mächtigste Mann der Welt. Joe Biden könnte dem Amt des US-Präsidenten in der Nach-Trump-Ära wieder zu mehr Einfluss verhelfen. SN/getty images asiapac pool
Chinas Staatschef Xi Jinping gilt derzeit als der mächtigste Mann der Welt. Joe Biden könnte dem Amt des US-Präsidenten in der Nach-Trump-Ära wieder zu mehr Einfluss verhelfen.

Wer hat am meisten zu sagen in der Welt? Eine letztgültige Antwort gibt es nicht. Eine gute Orientierung gibt aber das US-amerikanische Wirtschaftsmagazin Forbes, das regelmäßig Listen über die reichsten und einflussreichsten Menschen der Welt veröffentlicht. Nach der aktuellsten Version (aus 2018) geht

Platz 1 an den chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping. Forbes begründet das damit, dass der Volkskongress die Beschränkung der Amtszeit für den Präsidenten aufgehoben hat. So gilt Xi Jinping heute als mächtigster Politiker Chinas seit Mao ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2020 um 07:47 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/die-macht-ist-auch-heute-fest-in-maennerhand-95444599