Weltpolitik

EU und Moskau: Zwischen Dialog und Drohkulisse

Paris müht sich mit Berlin um die Wiederaufnahme des Kontakts zwischen Kiew und Moskau. Nun wird gesprochen - immerhin.

 Macron sucht am Abend zuvor mit Scholz in Berlin nach Einigkeit. SN/afp
Macron sucht am Abend zuvor mit Scholz in Berlin nach Einigkeit.

Es gelte mit allen, auch seinen Gegnern, offen und fordernd zugleich zu sprechen - wann immer Emmanuel Macron in fast fünf Jahren Amtszeit diese diplomatische Devise ausgegeben hat, war das Gegenüber, auf das er sich bezog, meist Russland. Dessen Präsident Wladimir Putin, der vielleicht schwierigste dieser "Gegner" des französischen Präsidenten, stellt auch jetzt die Bemühungen der EU-Vertreter auf die Probe, eine Rolle beim Finden politischer Konfliktlösungen zu spielen.

So galt es bereits als Achtungserfolg, dass in Paris erstmals ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.05.2022 um 02:15 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/eu-und-moskau-zwischen-dialog-und-drohkulisse-116105752