Weltpolitik

Im EU-Parlament flossen Tränen

Es war der letzte formelle Akt im Brexit-Drama. Der Austrittsvertrag wurde ratifiziert. 73 Abgeordnete packen ihre Koffer.

Eigentlich wollte Brüssel den letzten Akt im Drama so nüchtern wie möglich halten: Kein feierliches Einholen des Union Jack, nichts, was den Brexit-Fans Gelegenheit zum Triumph gegeben hätte. Doch Gefühle lassen sich nicht einfach unterdrücken. Viele EU-Abgeordnete hatten Tränen in den Augen, als es am Mittwoch im Parlament ans Abschiednehmen ging. Es war der letzte formelle Akt im Brexit-Drama. "It's not goodbye, it's au revoir", gaben die Sozialdemokraten ihren britischen Kollegen tröstend mit auf den Weg. Dabei wissen alle: Ein ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2020 um 07:46 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/im-eu-parlament-flossen-traenen-82712812