Weltpolitik

US-Botschafter in Wien sagt ein "sehr enges" Rennen voraus

Dass einer der Kandidaten das Wahlergebnis nicht anerkennen könnte, hält Trevor Traina für ausgeschlossen.

Trevor Traina ist seit Mai 2018 US-Botschafter in Wien und würde es, unabhängig vom Wahlausgang, gerne bleiben.  SN/APA/HANS PUNZ
Trevor Traina ist seit Mai 2018 US-Botschafter in Wien und würde es, unabhängig vom Wahlausgang, gerne bleiben.

Mit einem Regierungswechsel werden in den USA in der Regel auch die Botschafter ausgetauscht. Schon weil er seinen Job liebe, scherzt daher Trevor Traina, habe er "einen sehr eigennützigen Grund", Donald Trump, von dem er 2018 für den Posten in Wien nominiert wurde, zu wählen. Die Umfragen, die Joe Biden in Führung sehen, hält der Unternehmer und Diplomat für nicht treffsicher, vor allem in den umkämpften "Swing States", in denen es viele Wechselwähler gibt. Das Rennen sei "viel enger, als ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 03:45 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/us-botschafter-in-wien-sagt-ein-sehr-enges-rennen-voraus-94614679