Chronik

492 Salzburger ließen sich in Airbus impfen - "sonst kannst mit den Kindern nichts machen"

PR-Gag? Notwendiger Anreiz? Die Ansichten über die Covid-Impfaktion in einem Airbus auf dem Flughafen Salzburg mögen auseinandergehen. Der Zuspruch war jedenfalls groß.

Der Stich in Reihe 21 des Airbus. Mehrere hundert Menschen nahmen diese Einladung am Dienstag in Anspruch. SN/christian sprenger
Der Stich in Reihe 21 des Airbus. Mehrere hundert Menschen nahmen diese Einladung am Dienstag in Anspruch.

Im Terminal 1 des Salzburger Flughafens herrscht an diesem sonnigen Dienstagvormittag reger Betrieb. Es ist fast wie in den Zeiten des echten Fliegens. Nur halt ohne Fliegen. Dafür mit Impfen.

Die vom Salzburg Airport als Europapremiere angekündigte Einladung, sich gratis in einem Airbus A319 der Fluglinie Eurowings gegen Covid-19 impfen lassen zu können, stößt auf Resonanz. Bereits gegen zehn Uhr stellen sich deutlich mehr als hundert Menschen vor den Schaltern 21 und 22 an. Und zwar - wie ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.01.2022 um 03:47 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/492-salzburger-liessen-sich-in-airbus-impfen-sonst-kannst-mit-den-kindern-nichts-machen-112171510