Chronik

Anthering: Auch Unfall mit drei Toten schreckt Raser nicht ab

In der Nacht auf Samstag verunglückten drei Männer auf der B156 tödlich. Der Lenker dürfte viel zu schnell unterwegs gewesen sein. Tags darauf ertappte die Polizei dort sieben Temposünder. Unterdessen wurden bei der ersten Schwerpunktaktion gegen Raser 41 Anzeigen erstattet.

Die Freiwillige Feuerwehr Anthering war am Freitagabend mit sechs Fahrzeugen und rund 40 Feuerwehrleuten im Einsatz. SN/chris hofer
Die Freiwillige Feuerwehr Anthering war am Freitagabend mit sechs Fahrzeugen und rund 40 Feuerwehrleuten im Einsatz.

Drei Männer im Alter von 25, 29 und 36 Jahren haben bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Lamprechtshausener Straße (B156) am Freitagabend ihr Leben verloren. Anhand der Spuren gilt weit überhöhte Geschwindigkeit als wahrscheinliche Ursache. Die Insassen, von denen niemand eine Lenkberechtigung besaß, dürften nicht angegurtet gewesen sein. Zwei Männer wurden aus dem Fahrzeug geschleudert, der dritte eingeklemmt. Die Feuerwehr musste die Leiche aus dem Wrack schneiden.

Der genaue Hergang der Todesfahrt wird wohl ungeklärt bleiben. Es gebe ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.05.2022 um 03:53 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/anthering-auch-unfall-mit-drei-toten-schreckt-raser-nicht-ab-101698804