Chronik

Bustickets auch in der Stadt Salzburg wieder beim Fahrer erhältlich

In den Bussen von Salzburg AG und Albus sind ab Montag wieder Tickets im Bus käuflich. Die Fahrertür bleibt aber zu. Der Verkehrsverbund rechnet mit elf Millionen Euro weniger Tarifeinnahmen.

Symbolbild. SN/robert ratzer
Symbolbild.

Mit der Grenzöffnung kehrt in den Busbetrieb über das Kleine Deutsche Eck wieder Normalität ein. Ab Dienstag fahren die Linien 180 (von Salzburg über Großgmain nach Bad Reichenhall) und 260 (von Salzburg über Lofer nach Zell am See) planmäßig, alle Halte in Deutschland werden bedient. Während im Regionalverkehr der Zustieg über die Fahrertür und damit der Ticketkauf im Bus schon seit Tagen möglich sind, können ab Montag auch in den Bussen in der Stadt Salzburg die Karten wieder beim Lenker ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.09.2020 um 06:08 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/bustickets-auch-in-der-stadt-salzburg-wieder-beim-fahrer-erhaeltlich-88879168