Chronik

Chats liefern Einblicke in Postenvergabe bei der Salzburger Polizei

Wer wollte bei der Polizeidirektion in Salzburg wen als Führungskraft verhindern oder - umgekehrt - ins Amt hieven? Dazu sind nun Handynachrichten aufgetaucht.

Franz Ruf war bis 2020 Polizeichef in Salzburg. Nun ist er als Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit der ranghöchste Polizist im Land. SN/robert ratzer
Franz Ruf war bis 2020 Polizeichef in Salzburg. Nun ist er als Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit der ranghöchste Polizist im Land.

Seit Tagen leakt das Onlineportal zackzack.at des ehemaligen Nationalratsabgeordneten Peter Pilz sogenannte Chatprotokolle rund um das Innenministerium. Dabei soll es um "schwarze Netzwerke" im Innenministerium gehen. Und nun steht dabei auch die Landespolizeidirektion Salzburg im Fokus.

So soll sich der Kabinettschef im ÖVP-geführten Innenministerium im März 2016 beim damaligen Salzburger Polizeidirektor Franz Ruf (mittlerweile Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit) beschwert haben, dass ihm die Ernennung des neuen Leiters des Strafamts "gegen den Strich" gehe. "Warum müssen wir den ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.05.2022 um 08:27 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/chats-liefern-einblicke-in-postenvergabe-bei-der-salzburger-polizei-116046187