Chronik

Coronavirus in Salzburg: Familiencluster im Flachgau macht Drittel aller Fälle aus

Die Zahl der Neuinfektionen ist zuletzt auch in Salzburg gestiegen. Wie die Behörden am Freitagnachmittag mitteilten, sind aktuell 94 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Im Zusammenhang mit dem Familiencluster im Flachgau wurden zwei weitere Personen positiv auf Covid-19 getestet.

Ein Familiencluster im Flachgau macht einen Großteil der positiven Corona-Fälle im Bundesland Salzburg aus. SN/APA/HANS PUNZ
Ein Familiencluster im Flachgau macht einen Großteil der positiven Corona-Fälle im Bundesland Salzburg aus.

Bereits 31 Infizierte rund um Familiencluster im Flachgau

Ein Drittel der 94 Corona-Fälle im Bundesland gehen auf das Cluster rund um eine Familie im Flachgau zurück. Insgesamt stieg die Zahl der positiven Fälle in diesem Zusammenhang bis Freitagnachmittag auf 31. Das Cluster entstand durch eine Familienfeier, bei der ein erkranktes Familienmitglied aus dem Ausland dabei war. Zudem wurden Arbeitskollegen und weitere Personen aus dem Umfeld mittlerweile positiv getestet. Kontaktpersonen wurden unter häusliche Quarantäne gestellt.

Die meisten Infektionen fallen momentan auf den Flachgau (46), gefolgt von der Stadt Salzburg (25) und dem Pinzgau (12). Im Tennengau waren acht, im Pongau zwei und im Lungau eine Person nachweislich mit dem Coronavirus infiziert.

Wie die SN berichteten, hat das Coronavirus den Salzburger Fußball erreicht. Positive Tests von Spieler in Puch und Fuschl führten bereits zu Spielabsagen im Unterhaus. Alle Spieler der betreffenden Mannschaften werden getestet, zudem sind mehrere Personen aus dem Umfeld bereits in häuslicher Quarantäne.

Casino Zell am See: Zeitraum der Ansteckung für Gäste ausgeweitet

Wie am Mittwoch bekannt wurde, sind zwei Mitarbeiter des Casino Zell am See positiv auf das Coronavirus getestet worden. Gäste, die am 7. und 8. August zu den Öffnungszeiten des Casinos sowie von 10. auf 11. August von 18 Uhr bis 1 Uhr nachts das Casino besucht haben, sind aufgefordert ihren Gesundheitszustand zu beobachten. Sollten sie Symptome wie trockenen Husten, Kurzatmigkeit, Halsschmerzen, Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns mit und ohne Fieber haben, sollen sie sich ebenfalls an die Hotline 1450 wenden.

Ein Mitarbeiter des Casinos hatte am Montag Symptome bekommen und sich an die Gesundheitshotline 1450 gewandt. Am Dienstagabend war das positive Testergebnis da. Laut Bezirkshauptmann-Stellvertreterin Monika Vogl sei das Kontaktmanagement sofort angelaufen. 23 Mitarbeiter des Casinos, die zeitgleich mit dem Erkrankten Dienst hatten, wurden vorsorglich getestet. Am Mittwoch lag schließlich ein zweites positives Testergebnis eines Mitarbeiters vor.


Quelle: SN

Aufgerufen am 23.09.2020 um 09:11 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/coronavirus-in-salzburg-familiencluster-im-flachgau-macht-drittel-aller-faelle-aus-91402291

Kommentare

Schlagzeilen