Chronik

Die Halleiner Ninja-Turnerin

Die mehrfache Kunstturn-Staatsmeisterin Stefanie Noppinger ist zur fixen Größe in den "Ninja Warrior"-Sendungen geworden. Auch heuer hat sie wieder starke Leistungen abgeliefert.

2017 trat Stefanie Noppinger erstmals bei der Österreich-Ausgabe von "Ninja Warrior" an. Seitdem ist sie eine feste Größe der Sendung geworden, und das nicht nur in deren deutschsprachigen Ausgaben: Bei ihrer Premiere 2017 schaffte sie es als erst zweite Frau überhaupt in der 20-jährigen Geschichte des weltweiten TV-Formats in ein Finale und holte sich den Titel der "Last Women Standing". 2019 gewann sie bei "Ninja Warrior Germany" mit den "Magic Monkeys" den Teambewerb und zog im Einzelbewerb wieder ins Finale ein. Dazwischen nahm sie auch an der japanischen Ausgabe der Sendung teil und stand im "Team Europe" der amerikanischen "Ninja Warrior"-Ausgabe "US vs. The World".


Stefanie Noppingers Weg durch den Vorrunden-Parcours der heurigen Staffel
(Quelle: RTL)

"Von Anfang an ging es mir darum, meine Grenzen auszuloten, herauszufinden, was ich erreichen kann, was mein Körper schafft", sagt Noppinger. "Ninja Warrior hat einfach die Faszination, immer ein bisschen anders zu sein, man wird immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Auch wenn Hindernisse ähnlich oder sogar gleich ausschauen, Entfernungen, Winkel, Gewicht etc. sind doch immer ein bisschen anders. "

"Das war dann irgendwann ein bisschen viel"

Ihre anderen sportlichen Betätigungen hat das Allroundtalent dagegen stark zurückgeschraubt: Das Freeriden im Winter stellte die 27-jährige schon vor einigen Jahren hintan, um sich mehr ihrem Hauptsport, dem Kunstturnen, widmen zu können. "Ich wollte das Verletzungsrisiko minimieren. Und Turnen, Skifahren und Ninja Warrior nebeneinander plus Studium und Arbeiten, das wurde irgendwann ein bisschen viel."

(Quelle NBC)

(Quelle: Michael Noppinger/Sasuke)

Auch in der US-amerikanischen Ausgabe von Ninja Warrior sowie im japanischen Original trat Stefanie Noppinger bereits an

Heuer zog sich die mehrfache Kunstturn-Staatsmeisterin dann auch aus dem Teamturn-Nationalteam zurück. "Nach einigen Überlegungen habe ich im Sommer beschlossen, dass es genug ist. Ich hatte viele schöne Jahre beim Turnen, unglaublich viel erreicht und bin sehr dankbar für die Zeit."

Privates Glück als "Ninja Couple"

Nicht zuletzt hat sie bei Ninja Warrior auch ihr privates Glück gefunden: Seit Anfang des Jahres lebt sie in Deutschland bei ihrem Freund Oliver Edelmann. Der Sieger von "Ninja Warrior Germany" 2016 stand seit seinem Sieg jedes Jahr im Finale der Show. In der heurigen Vorrunden-Sendung war Edelmann der Schnellste im Parcours, Noppinger ließ als Vierte mehr als 50 Männer und Frauen hinter sich. "Es ist schön, dass wir zusammen an der Show teilnehmen können. Schlussendlich muss jeder allein für sich durch den Parcours durch." Das Halbfinale von "Ninja Warrior Germany" wird am 20. November auf RTL ausgestrahlt.

Aufgerufen am 01.12.2020 um 12:52 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/die-halleiner-ninja-turnerin-95166568

Kommentare

Schlagzeilen