Chronik

Erster Friseur startet Corona-Teststraße für Kunden

Weil es für viele beschwerlich sei, zu einem Coronatest zu kommen, geht ein Salzburger Betrieb in die Offensive und bietet eine Teststraße für die Kunden an.

Zum Friseur darf man nur mit negativem Coronatest. SN/APA/ROLAND SCHLAGER
Zum Friseur darf man nur mit negativem Coronatest.

Seit Montag haben auch körpernahe Dienstleister wie Friseure wieder offen. Die dafür nötige Eintrittskarte für Kunden ist ein "amtlicher" Coronatest, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Das sei aber für viele, gerade ältere Kunden, eine große Hürde, wie Friseur-Unternehmer Christian Sturmayr klagt. Der Chef von österreichweit 240 Mitarbeitern und 19 Salons - davon zwölf im Großraum Salzburg - geht daher in die Testoffensive: Sturmayr bietet ab nächster Woche für Kunden einen Gratis-Coronatest vor Ort an. Sturmayr: "Wir werden ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.05.2021 um 05:51 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/erster-friseur-startet-corona-teststrasse-fuer-kunden-99618322