Chronik

Fast alle Abfahrten auf Tauernautobahn sind gesperrt

Das Land Salzburg sperrt an den kommenden sechs Reisewochenenden nahezu alle Autobahnabfahrten auf der Tauernautobahn (A10) fix für den Urlauberverkehr. Bereits am Samstag treten die Sperren erstmals in Kraft - die SN klären die wichtigsten Fragen für alle Autofahrer.

Beim Knoten Salzburg-Süd weisen Schilder darauf hin, dass es abseits der Autobahn nur für Ziel- und Quellverkehr ein Durchkommen gibt. SN/robert ratzer
Beim Knoten Salzburg-Süd weisen Schilder darauf hin, dass es abseits der Autobahn nur für Ziel- und Quellverkehr ein Durchkommen gibt.

Ursprünglich war angekündigt worden, die Maßnahme gegen den Ausweichverkehr bei großen Staus nur bei Bedarf und nur stundenweise anzuwenden. Aber: Durch den Ferienstart im bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen sowie in Teilen der Niederlande und der Schweiz kommt es nach Angaben des ÖAMTC am bevorstehenden Wochenende zu erheblichen Verzögerungen im Straßenverkehr.

Und damit steht in Salzburg fest: An den sechs kommenden Wochenenden bis Mitte August werden jeweils am Samstag und am Sonntag von 6 bis 20 Uhr jeweils Sperren der Abfahrten auf der Tauernautobahn zwischen Puch und St. Michael verordnet - ausgenommen ist der Zielverkehr.

Wann wird kontrolliert?

"Die Kontrollen wird die Einsatzzentrale je nach Bedarf festlegen", sagte Christoph Bayrhammer, Sprecher von Verkehrslandesrat Stefan Schnöll (ÖVP).

Offizielle Information des Landes Salzburg. SN/lmz
Offizielle Information des Landes Salzburg.

Hintergrund sind die Rückmeldungen der Navi-Hersteller: Sie hätten auf eine zeitlich genau definierte Verordnung gedrängt, damit die Geräte im Fall eines Staus die Lenker nicht von der Autobahn ableiten.

Welche Abfahrten sind betroffen?

In Summe seien in beiden Fahrtrichtungen 16 Abfahrten in die Maßnahme aufgenommen worden, sagte Bayrhammer. Es handelt sich um die Abfahrten auf Tauernautobahn zwischen Puch und St. Michael verordnet.

Gilt die Sperre nur für Urlauber?

Der Zielverkehr ist von den Sperren grundsätzlich ausgenommen. Aber: Bei Bedarf sollen zusätzlich die angekündigten Totalsperren der Abfahrten Puch-Urstein (Richtung München) und in Kuchl (in Richtung Villach) eingerichtet werden - das gilt auch für Einheimische und Lieferanten. Die bestehenden Fahrverbote für den Ausweichverkehr durch Grödig und Wals-Siezenheim bleiben aufrecht.
Salzburg will mit der Maßnahme die durchreisenden Touristen auch bei Staus auf der Tauernautobahn halten und damit die Anrainergemeinden entlasten.

Was passiert an der Grenze am Walserberg?

Der im Juni ausverhandelte Pakt mit den Bayern gilt weiterhin. Bayern setzt das intelligente Grenzmanagement auf dem Autobahn-Grenzübergang Walserberg rasch um, und Salzburg verzichtet im Gegenzug dafür auf die Umleitung der Urlauber über die deutsche B160 durch Marktschellenberg. Dies aber nur, wenn es zu keinen langen Rückstaus und den damit verbundenen Ausweichverkehr kommt.


Quelle: SN

Mehr zum Thema

Aufgerufen am 16.07.2019 um 03:51 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/fast-alle-abfahrten-auf-tauernautobahn-sind-gesperrt-73203082

350 Jahre: Bergputzer feiern Jubiläum

350 Jahre: Bergputzer feiern Jubiläum

Sie sind einzigartig und weit über die Landesgrenzen bekannt: die Salzburger Bergputzer. Ob Regen, Eis, Schnee oder Hitzewelle, sind sie als Abfahrer, Seilhalter und Bodenmänner das ganze Jahr über im Einsatz.…

Baustellen: Wo der neue Staupunkt in Salzburg ist

Baustellen: Wo der neue Staupunkt in Salzburg ist

Während in der Altstadt die Baumaschinen bis einschließlich 1. September pausieren, laufen in anderen Stadtteilen die Arbeiten gerade an. Wie immer in den Sommermonaten wird vielerorts gegraben, an Leitungen …

Kommentare

Schlagzeilen