Chronik

Frankfurter Fans machten einen großen Bogen um die Salzburger Altstadt

Die Anhänger von Frankfurt blieben auch am zweiten Tag harmlos. Sie starteten ihren Marsch nicht in der Altstadt, sondern bei der Brauwelt.

Die Chefin des Altstadtverbands, Sandra Woglar-Meyer, hatte am Donnerstag noch den "Belagerungszustand" angeprangert, der jedes Mal bei großen Fußballspielen im Zentrum Salzburgs herrsche. Dann, wenn Tausende Anhänger der Gästemannschaft sich mit reichlich Alkohol in Stimmung bringen und mit einem großen Fanmarsch den Verkehr lahmlegen. Das erwartete sie auch im Vorfeld der Europa-League-Partie gegen Frankfurt, die sturmbedingt auf Freitag verschoben worden war.

Am Spieltag kam alles ganz anders. So, als hätten sich die Frankfurter erbarmt. Am Hanuschplatz warteten die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.09.2020 um 04:31 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/frankfurter-fans-machten-einen-grossen-bogen-um-die-salzburger-altstadt-84151165