Chronik

Kaprun - es war die erste alpine U-Bahn der Welt

1971 begann die Planung für eine Standseilbahn durch einen Stollen auf das 1965 eröffnete Gletscherskigebiet am Kitzsteinhorn. Die Strecke ist 3899 Meter lang. Davon verlaufen 3298 Meter im Stollen.

Der rußgeschwärzte „Gletscherdrache“ wird am 5. März 2001 geborgen. Anhand dieser weitgehend intakt gebliebene Garnitur konnten Sachverständige den Ablauf der Katastrophe in der baugleichen „Kitzsteingams“ rekonstruieren.  SN/heinz bayer
Der rußgeschwärzte „Gletscherdrache“ wird am 5. März 2001 geborgen. Anhand dieser weitgehend intakt gebliebene Garnitur konnten Sachverständige den Ablauf der Katastrophe in der baugleichen „Kitzsteingams“ rekonstruieren.

Am 23. März 1974 fuhren die beiden Züge erstmals zum Alpincenter auf 2405 Meter Höhe. 1994 wurde die Standseilbahn um 20 Millionen Schilling (rund 1,5 Millionen Euro) renoviert. Zwei moderne Züge, der Gletscherdrache und die Kitzsteingams, ersetzten die alten.

Noch heute gibt es Standseilbahnen, zum Beispiel auf den Pitztaler Gletscher in Tirol und den Mölltaler Gletscher in Kärnten.

Der Tag der Katastrophe:

Der 11. November 2000 war ein strahlend ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 06:51 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/kaprun-es-war-die-erste-alpine-u-bahn-der-welt-95430499