Chronik

Keine Wasserstofftankstelle in Salzburg: ÖAMTC fordert Investitionen

Der Verkehrslandesrat will die Versorgungslücke schließen. Die OMV, die österreichweit fünf Tankstellen betreibt, hat aber derzeit "keine Bestrebungen", in Salzburg aktiv zu werden.

Salzburgs ÖAMTC-Direktor Erich Lobensommer sieht die Politik gefordert, um die Technologie zu etablieren. SN/thomas sendlhofer
Salzburgs ÖAMTC-Direktor Erich Lobensommer sieht die Politik gefordert, um die Technologie zu etablieren.

"Unsere Zukunft wird nicht allein aus Elektrofahrzeugen, sondern aus verschiedenen Antriebsarten bestehen", ist Salzburgs ÖAMTC-Direktor Erich Lobensommer überzeugt.

Eine Rolle wird nach Auffassung des Automobilclubs eine Technologie spielen, die hierzulande bisher nicht in die Gänge gekommen ist: Wasserstoff. Deshalb hat der ÖAMTC am Donnerstag zu Werbezwecken zwei Wasserstofffahrzeuge aus Wien bzw. München nach Salzburg fahren lassen.

Derzeit fristet der Wasserstoffantrieb nach wie vor ein Nischendasein: Laut Statistik Austria waren Ende Juni österreichweit gerade einmal 35 Fahrzeuge ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 31.10.2020 um 01:51 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/keine-wasserstofftankstelle-in-salzburg-oeamtc-fordert-investitionen-73919455