Chronik

Meterhoher Schnee bremst die Wandersaison in den Salzburger Bergen

Schutzhütten können verspätet aufsperren. Bergrettung warnt vor Absturzgefahr auf Schneefeldern.

Mitarbeiter der Kringslifte in Obertauern räumen nach wie vor Schnee, um Wege freizulegen.  SN/berthold schmid
Mitarbeiter der Kringslifte in Obertauern räumen nach wie vor Schnee, um Wege freizulegen.

Der schneereiche Winter macht sich in den Bergen immer noch bemerkbar. Viele Schutzhütten sind, obwohl die Wandersaison eigentlich bereits begonnen hat, geschlossen. Normalerweise sperren sie Ende Mai, Anfang Juni auf. Oberhalb von 1500 Metern gibt es immer noch große Schneefelder, über 2000 Meter liegen 50 bis 100 Zentimeter mehr Schnee als um diese Jahreszeit üblich.

"Gerade sind zwei Skitourenfahrer vom Seekarspitz runtergekommen", erzählten am Dienstagnachmittag Mitarbeiter der Kringslifte in Obertauern bei einem SN-Lokalaugenschein. Derzeit werden die Wanderwege mit ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.05.2022 um 02:29 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/meterhoher-schnee-bremst-die-wandersaison-in-den-salzburger-bergen-71635378