Chronik

Sozialmärkte brauchen mehr Lebensmittel

Die anhaltenden Teuerungen haben auch Auswirkungen für Sozialmärkte. Dort spürt man bereits Auswirkungen eines verstärkten Zulaufs.

Herbert Gschwendtner und Paul Kreuzberger engagieren sich ehrenamtlich bei „Rollenden Herzen" SN/sw/privat
Herbert Gschwendtner und Paul Kreuzberger engagieren sich ehrenamtlich bei „Rollenden Herzen"

"Der Zulauf zu unserem Markt hat stark zugenommen", sagt Gertraud Schüßleder, die Leiterin von Laube St. Johann. Sie bedauert dabei, dass die Lebensmittel im Sozialmarkt zusätzlich auch öfters knapp werden. "Unsere Regale waren schon mal voller. Viele Supermärkte rabattieren nun mehr und länger, um ihre Produkte selbst günstiger zu verkaufen."

Laube erhält Lebensmittel von zahlreichen Supermärkten oder auch Drogeriemärkten im Pongau, die man im Markt in St. Johann günstig weiterverkauft.

"Die Lebensmittelspenden nehmen ab. Anfangs waren ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.01.2023 um 10:47 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/sozialmaerkte-brauchen-mehr-lebensmittel-129841750