Chronik

Spielzeugschachtel siedelt in den Europark

Die Ära in der Schrannengasse geht zu Ende, künftig finden Kunden das Geschäft ausschließlich im Europark. Ihre Betreiber bleiben umtriebig.

Adele Liedl und Harald Brandner betreiben die „Spielzeugschachtel“ – künftig nur mehr im Europark. An die Pension verschwenden sie keinen Gedanken: „Erst, wenn wir unsere postpubertäre Phase überwunden haben.“Bild:  SN/sw/vips
Adele Liedl und Harald Brandner betreiben die „Spielzeugschachtel“ – künftig nur mehr im Europark. An die Pension verschwenden sie keinen Gedanken: „Erst, wenn wir unsere postpubertäre Phase überwunden haben.“Bild:

Sie verkaufen Straßenkreide um zwei Euro und statten ganze Kindergärten mit Spielzeug aus: Adele Liedl und Harald Brandner von der Spielzeugschachtel. 36 Jahre lang residierte das Traditionsgeschäft in der Schrannengasse. Zwei Generationen sind seither aufgewachsen. "Die Zeiten haben sich geändert", ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 12.08.2020 um 09:30 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/spielzeugschachtel-siedelt-in-den-europark-89645401