Chronik

Salzburg-Maxglan: Autoraser prallte gegen Baum - ein Schwerverletzter

Mit einem schwer verletzten Beifahrer hat am Montag kurz vor Mitternacht ein Verkehrsunfall in der Maxglaner Hauptstraße in Salzburg geendet. Die Polizei untersucht, ob Drogen im Spiel waren und ob es sich bei der Raserei um ein illegales Autorennen gehandelt hat.

Mit weit überhöhter Geschwindigkeit dürfte der Lenker des BMW 530 xd Montagnacht durch die Stadt Salzburg gerast sein. In der Maxglaner Hauptstraße (Tempolimit: 50 km/h) passierte dann gegen 23.30 Uhr das Unglück: Der schwarze BMW touchierte in einer Rechtskurve einen dort geparkten kleineren roten VW Golf. Dabei geriet der allradgetriebene BMW aus der Balance, fuhr auf eine Leitschiene und hob ab. Der schwarze Wagen flog in der Folge gegen einen Baum, von wo er wieder auf die Straße zurückgeschleudert wurde.

Vom schweren Wagen blieb nur ein Trümmerhaufen übrig. Wie durch ein Wunder konnte der Lenker (23) selbst aus dem demolierten Pkw klettern, er kam nach ersten Informationen mit leichten Verletzungen davon. Seinen schwer verletzten und im Wrack eingeklemmten Beifahrer (24) musste die Berufsfeuerwehr aus dem Wagen schneiden.

Ein Alkoholtest verlief negativ. Die Polizei ordnete aber einen zusätzlichen Drogentest an - und prüft, ob ein illegales Autorennen stattgefunden hat.

Quelle: SN

Aufgerufen am 16.01.2021 um 05:11 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/video-salzburg-maxglan-autoraser-prallte-gegen-baum-ein-schwerverletzter-96381916

Kommentare

Schlagzeilen