Kultur

400.000 Aufrufe für den Ischgl-Blues des Saalbachers Marcus Hinterberger

Das Lied, das niemand hören sollte, bringt Marcus Hinterberger aus Saalbach Medienanfragen im Stundentakt. Und er hat neue Pläne.

Marcus Hinterberger als Straßenmusiker in Prag. Wenn es wieder möglich ist, will er auch in Österreich auftreten.  SN/privat
Marcus Hinterberger als Straßenmusiker in Prag. Wenn es wieder möglich ist, will er auch in Österreich auftreten.

Normalerweise schauen es sich ein paar Hundert Leute an, wenn Marcus Hinterberger ein neues Lied auf seinen YouTube-Kanal stellt. Also im Prinzip ein erweiterter Verwandten- und Bekanntenkreis. "Beim Ischgl-Blues sind es bisher 125.000 gewesen", sagt der aus Saalbach stammende Student und Hobbymusiker. Dazu kommen fast 300.000 Aufrufe des Ischgl-Blues auf der Facebook-Seite des bayerischen Liedermachers Hans Söllner. Inzwischen wurden auch andere Lieder von Hinterberger, bei denen er sich zu selbst verfassten kritischen Texten mit der Gitarre begleitet, oft angesehen. "Mein ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.01.2021 um 10:59 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/400-000-aufrufe-fuer-den-ischgl-blues-des-saalbachers-marcus-hinterberger-96357004