Kultur

400 Jahre Universität Salzburg: Die Papstkrone hat viel Ruhm gebracht

Bildung ist ein so hohes Privileg, dass Salzburg dafür einst Kaiser und Papst gebraucht hat.

In Salzburg eine Universität zu gründen war ein weltbewegendes Ereignis: Kaiser wie Papst mussten zustimmen. Nach glücklosen Versuchen in 15. und 16. Jahrhundert gelang es zwei Erzbischöfen, das doppelte Privileg zu erringen: Paris Lodron setzte durch, was sein Vorgänger Markus Sittikus mit Verhandlungen und der Gründung des Akademischen Gymnasiums begonnen hatte. Das von Kaiser Ferdinand II. und Papst Urban VII. zuerkannte Recht für hohe Bildung wird an jenen zwei teils vergoldeten Silberszeptern sichtbar, die heute noch bei Sponsionen und Promotionen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.05.2022 um 12:49 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/400-jahre-universitaet-salzburg-die-papstkrone-hat-viel-ruhm-gebracht-116109424