Kultur

Jetzt soll eine Frau das Literaturhaus Henndorf leiten

Nach dem Rücktritt Wichard von Schönings wird der Vorstand neu aufgestellt und verjüngt.

Es war ein Knalleffekt: Am 13. Jänner legte Wichard von Schöning seine Funktion als Obmann des Vereins Literaturhaus Henndorf zurück. Der besteht seit 2009. Es war intern und zwischenmenschlich nicht mehr rund gelaufen. Anfang der Woche tagte der Vorstand. Er traf eine wesentliche Entscheidung: Daniela Marinello, bisher eine der Stellvertreterinnen, soll von Schönigs Funktion übernehmen. Das muss aber erst noch bei der Generalversammlung am 21. Februar beschlossen werden.

Geboren 1975 in Salzburg, wuchs Marinello in Henndorf auf. Sie lebt und arbeitet in Salzburg. Die Sprachwissenschaftlerin unterrichtet seit 2000 am Musischen Gymnasium und engagiert sich seit 2009 für das Literaturhaus Henndorf. Seit 2010 lehrt Marinello an der Pädagogischen Hochschule (Fachdidaktik Deutsch). 2015 wurde sie Mama. Sohn Laurin kam zur Welt.

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 27.09.2020 um 01:25 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/jetzt-soll-eine-frau-das-literaturhaus-henndorf-leiten-451465

Schlagzeilen